Der Reit- und Fahrverein Braunschweig im Reitpark Madamenweg - Reitschule FN -

Der RFV ist traditionell einer der größten Vereine im Landesverband Hannover. In den vergangenen Jahren haben wir eine konstante Mitgliederzahl von ungefähr 350 Mitgliedern.

Nicht wenige Mitglieder sind seit mehr als 2 Jahrzehnten im RFV aktiv und zum Teil bereits in der 2. oder 3. Generation der Familie vertreten.

Die überwiegende Mehrzahl betreibt gemäß dem Vereinsschwerpunkt den Dressursport, aber auch andere Sparten, wie Springen, Therapeutisches Reiten, Voltigieren und Freizeitreiter finden ihren Platz bei uns.

Eine herausragende Stellung in Bezug auf die Vereinsentwicklung nimmt unser Ehrenvorsitzender Heinz Schütte ein, der 45 Jahre den Vorsitz des RFV bekleidet hatte und auch heute noch aktiv am Vereinsleben und der Vorstandsarbeit teilnimmt.

Sehr erfreulich ist die Entwicklung im Bereich der Kinder und Jugendlichen. Mehr als ein Drittel aller Mitglieder sind unter 18 Jahren.

Neue Mitglieder sind uns jederzeit in allen Bereichen sehr herzlich willkommen und werden schnell die vielen Vorzüge des Reitvereins Madamenweg kennen und schätzen lernen.

Der Spaß am gemeinsamen Sport und die Geselligkeit am Rande des Vierecks verbinden bei uns Jung und Alt.

 

Geschichte

Der Reit- und Fahrverein Braunschweig ist einer der ältesten Reitvereine bundesweit. Seine Gründung erfolgte schon vor dem ersten Weltkrieg im Jahr 1910, der RFV blickt somit seit 2010 auf eine hundertjährige Tradition zurück.

Im Jahr 1912 wurde er offiziell im Vereinsregister der Stadt Braunschweig eingetragen, und im Jahr 2013 werden dann endlich die Feierlichkeiten zum 100jährigen Jubiläum statt finden.

Mitglieder des Vereins haben bei Olympischen Spielen und bei Welt-, Europa-, Deutschen- und Landesmeisterschaften für das große Ansehen des Vereins gesorgt. Ein Beweis für den hohen Grad der Ausbildungsarbeit.

International bekannte Ausbilder wie Fritz Weidemann und Wolfgang Feld hatten neben anderen daran ihren Anteil.

Besonders hervorzuheben ist die schwerpunktartige Ausbildung im Bereich Dressur. Hier hat der unvergessliche Reitmeister Walter Körner große Verdienste erworben. Die Zahl seiner erfolgreichen Schüler ist so groß, dass auf einzelne Namen verzichtet wird.

Einige Schüler von ihm sind sogar als internationale Dressurrichter oder als Reiterinnen und Reiter bei den olympischen Spielen und Championaten im Einsatz gewesen.

Diese Tradition wurde von Johannes Lieberg erfolgreich fortgesetzt, er sorgte dafür, dass der Verein ein dressursportliches Zentrum und Anziehungspunkt in der Region ist.